Emperor @ 23.04.16 UTM-SESSION / TBA Club, Dresden

Emperor @ UTM-SESSION

„Veni, vidi, vici” – er kam, sah und siegte. Wenn man sich „Emperor“ (Kaiser, Imperator…) als Künstlernamen gibt, sollte man diese Ambition wohl auch möglichst kurzfristig bestätigen. Doch genau dies ist Conor Corrigan alias Emperor gelungen.
Bereits mit 18 Jahren konnte er Releases u.a. auf Titan, Symmetry und Ammunition platzieren. Und nur wenige Monate später begann unter der Ägide von Labelchef Kasra eine bis heute fortdauernde Liaison mit Critical.
Erschien Emperors Debüt „monolith“ in 2012 noch auf dem Tochterlabel Modulations, manifestierte er seinen Rang mittels nachfolgender Soloproduktionen, Kollaborationen (z.B. mit Enei, Mefjus, Ivy Lab) und Remixen als unverzichtbar im Labelgefüge Criticals.

Sein Style tendiert dabei dazu, ein bisschen heftiger zu sein, vergisst darüber aber nie die Elemente der Musikalität. Mit dieser Intention, nämlich ein Gleichgewicht zwischen beiden Polen zu schaffen, erhalten seine Produktionen weltweiten Support, u.a. durch die DJs Andy C, Hype, Rockwell, Foreign Concept, Phace, Misanthrop, Prolix und Wilkinson.
Und wenn im kreativen Prozess solche Prachtstücke wie „disrupted“ (mit Mefjus) entstehen, dann verwundert es nicht, dass sie zu den Abräumertiteln bei Festivals wie dem „Imagination“ oder dem „Let it Roll“ gehören.
Emperor ist zweifelsohne einer der aufregendsten neuen Produzenten im DnB, was er anhand seiner jüngsten EPs „into black“ und „allure“ abermals unter Beweis stellen konnte.

Den lokalen Support erhält Emperor an diesem Abend entsprechend durch die stilistisch Emperor nahe stehenden DJs Venom218, SMA, Manny Fresh und Jankins.

The TBA becomes an Emperor´s Palace in this night!